Albert Einstein, Boris Podolsky, Nathan Rosen: Kann die quantenmechanische Beschreibung der physikalischen Realität als vollständig betrachtet werden? (Klassische Texte der Wissenschaft) Taschenbuch – 10. April 2015 Claus Kiefer Springer Spektrum 364241998
Albert Einstein, Boris Podolsky, Nathan Rosen: Kann die quantenmechanische Beschreibung der physikalischen Realität als vollständig betrachtet werden? (Klassische Texte der Wissenschaft) Taschenbuch – 10. April 2015 Claus Kiefer Springer Spektrum 364241998
Albert Einstein, Boris Podolsky, Nathan Rosen: Kann die quantenmechanische Beschreibung der physikalischen Realität als vollständig betrachtet werden? (Klassische Texte der Wissenschaft) Taschenbuch – 10. April 2015 Claus Kiefer Springer Spektrum 364241998
Albert Einstein, Boris Podolsky, Nathan Rosen: Kann die quantenmechanische Beschreibung der physikalischen Realität als vollständig betrachtet werden? (Klassische Texte der Wissenschaft) Taschenbuch – 10. April 2015 Claus Kiefer Springer Spektrum 364241998

Albert Einstein, Boris Podolsky, Nathan Rosen: Kann die quantenmechanische Beschreibung der physikalischen Realität als vollständig betrachtet werden? (Klassische Texte der Wissenschaft) Taschenbuch – 10. April 2015 Claus Kiefer Springer Spektrum 364241998

  • Kundenbewertungen(0)
€10.55*Verkaufspreis
Menge

Zur Wunschliste hinzufügen


Buchrückseite

Kann die quantenmechanische Beschreibung der physikalischen Realität als vollständig betrachtet werden?Originaltext und ausführlicher historischer Kommentar von Claus Kiefer

Die Arbeit von Einstein, Podolsky und Rosen (EPR) aus dem Jahr 1935 gehört zu den Klassikern der modernen Physik. In ihr wird zum ersten Mal die zentrale Eigenschaft der Quantentheorie thematisiert: die Verschränkung. Im allgemeinen sind Systeme in der Natur miteinander verschränkt, das heißt, sie besitzen nur einen gemeinsamen, nicht aufteilbaren, Zustand. Diese Tatsache ist für alle Merkwürdigkeiten verantwortlich, die gemeinhin mit der Quantentheorie in Verbindung gebracht werden, wozu die Gedankenexperimente mit Schrödingers Katze und Wigners Freund zählen. Die Verschränkung quantenmechanischer Systeme spielt eine zentrale Rolle bei Experimenten mit Atomen und Photonen (Nobelpreis 2012 für Haroche und Wineland) und der geplanten Konstruktion von Quantencomputern. Das Buch bringt die Originalarbeit von EPR in deutscher Übersetzung und einen ausführlichen Kommentarteil, der sowohl den historischen Kontext der Arbeit beleuchtet als auch auf alle Aspekte der Verschränkung eingeht. Es widmet sich insbesondere der Interpretation der Quantentheorie und deren Konsequenzen für ein grundlegendes Verständnis der Natur.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Prof. Dr. Claus Kiefer, Universität zu Köln, Institut für Theoretische Physik.





Empfehlen Sie Produkte